Adventsgeflüster,  Allgemein,  Buchgeflüster

Adventsgeflüster #13: „Wolkenbrot“ und die Lichtbilder von Kim Hyang Soo

© Mixtvision Verlag

Am heutigen Tag der heiligen Lucia, der vor der Einführung des Gregorianischen Kalenders in Schweden im Jahr 1752 gut ein Jahrhundert lang der kürzeste Tag des Jahres war, stelle ich euch mit Wolkenbrot ein Buch der koreanischen Illustratorin Baek Hee Na und des Fotografen Kim Hyang Soo vor, in dem die beiden Künstler durch ihre einzigartigen Lichtbild-Kompositionen eine neue Welt erschaffen.

Eine kleine Wolke, die sich in den Ästen eines Baumes verfängt: So beginnt diese zauberhafte Geschichte über einen Regentag, zwei Geschwister-Katzen, eine Wolke und die Erkenntnis, dass jeder noch so grau erscheinende Tag zu etwas ganz Besonderem werden kann, wenn man ihm nur die Chance dazu gibt.

Die 1971 geborene koreanische Illustratorin Baek Hee Na studierte Pädagogik an der Ehwa Frauenuniversität im südkoreanischen Seoul und produzierte zunächst CD-Roms für Kinder. Anschließend lebte sie für längere Zeit in den Vereinigten Staaten und absolvierte dort zusätzlich ein Animations-Studium. Wolkenbrot ist das zweite Buch der Künstlerin, die heute schwerpunktmäßig als Illustratorin von Kinderbüchern arbeitet. 2005 wurde Baek Hee Na dafür auf der Internationalen Kinderbuchmesse in Bologna als beste Illustratorin im Bereich Fiktion ausgezeichnet. Vor 10 Jahren erschien ihre poetische Geschichte erstmals im Mixtvision-Verlag in deutscher Sprache.

Das Besondere an diesem Kinderbuch ist nicht nur, dass es eine Aufforderung an die Erwachsenen ist, die Welt immer wieder mit anderen Augen zu betrachten. Wolkenbrot zeichnet sich vor allem durch die einzigartigen Bildkompositionen aus, die die Illustratorin Baek Hee Na gemeinsam mit dem koreanischen Fotografen Kim Hyang Soo geschaffen hat. Kim Hyang Soo gestaltete zunächst Magazine und Zeitschriften für Kinder, bevor er für einen Verlag tätig wurde und dort bis heute für die Texte und die Bebilderung von Kinderbüchern zuständig ist. Seine außergewöhnlichen Fotografien bezeichnet er als und „Lichtbilder“ und knüpft darin an seine Kindheitserinnerungen an: Damals spielte der Künstler oft bei Regen im Hof.

Die Bilder in Wolkenbrot wurden als Modelle im Collagen-Stil gebaut und anschließend abfotografiert. Gekonnt lassen Baek Hee Na und Kim Hyang Soo in ihren Kompositionen reale und rätselhafte Bildelemente zu einer fantastischen Welt verschmelzen. Es schwingt sehr viel Leichtigkeit, aber auch eine große Melancholie in dieser Geschichte über Katzenkinder, gelbe Regenmäntel und Wolkenbrötchen mit angesichts der Tatsache, dass man einen schönen Augenblick nicht für immer festhalten kann. Ein Plädoyer dafür, ihn umso mehr zu genießen.


Mehr Infos über Wolkenbrot:

Wolkenbrot

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.