Kategorien
Adventsgeflüster Allgemein Bühnengeflüster

Adventsgeflüster #14: Eine Live-Konzert der Superlative von Gustavo Strauß

Eine Begegnung mit dem Violinisten und Komponisten Gustavo Strauß.

Jedes Mal, wenn ich eine von Gustavo Strauß‘ Violin Chopping-Soloeinlagen auf seinem YouTube-Channel anhöre, erinnere ich mich an ein ganz besonderes Konzerterlebnis im September 2020 bei den Köthener Bachfesttagen zurück.

Gemeinsam mit dem Ende 2016 von Gustavo Strauß gegründeten Streichquartett Paranormal String Quartet gab der deutsch-peruanische Geiger im Köthener Dürerbundhaus ein 15-minütiges Kurzkonzert: Was für ein Feuerwerk aus Emotionen und Klangfarben! Für ihre Erweiterung des Kammermusik-Begriffs, die aus einer virtuosen Verbindung klassischer Streichquartett-Elemente mit Jazz und zeitgenössischer Musik entstand, wurde das Quartett in diesem Jahr mit dem Bayerischen Kunstförderpreis ausgezeichnet.

Deine Zugriffsrechte reichen nicht aus, um dieses Video anzuzeigen. Unterstütze kostenlose Software und Upgrades.

Gustavo, der Kopf des Paranomal String Quartet, ist nicht nur ein Virtuose an der Violine, sondern auch ein begnadeter Moderator und Entertainer, der es versteht, das Publikum auf eine sehr charmante, unverkrampfte Art und Weise in seinen Bann zu ziehen.

2011 beendete er sein erstes Studium in elementarer Musikpädagogik an der Hochschule für Musik Nürnberg. Von 2014 bis 2016 studierte Gustavo Strauß neben seiner Arbeit als freischaffender Musiker im Master-Studiengang „Improvisation für Streicher“ und von 2016 bis 2018 im Master-Studiengang „Jazz-Composition“ an der Hochschule für Musik und Theater München.

Heute arbeitet Gustavo freischaffend und Genreübergreifend in den Bereichen Klassik, Jazz, Pop und Weltmusik. Neben eigenen Projekten wie dem „Paranormal String Quartet“ oder dem Solo-Loop-Projekt „Loopolution“ ist der vielseitig begabte Geiger auch immer wieder auf der Musiktheaterbühne zu erleben – unter anderem sah man ihn im Sommer 2020 in der Produktion 1000 Kraniche bei den Salzburger Festspielen oder in vergangenen Jahren am Staatstheater Nürnberg, am E.T.A. Hoffmann-Theater in Bamberg und am Münchner Volktheater.

Darüber hinaus steht Gustavo Strauß regelmäßig mit der Jazzrausch Bigband auf der Bühne, kann auf mehrere CD-Produktionen, Wettbewerbspreise und die Arbeit mit Rundfunk- und Fernsehanstalten zurückblicken und arbeitete als Arrangeur und/oder Studiomusiker unter anderem mit den Fantastischen Vier, dem Sirius Quartet ft Marlies Petersen oder Fiva zusammen.

Lieber Gustavo: Ich freue mich sehr, dass ich durch die Köthener Bachfesttage auf das Paranormal String Quartet und auf dich aufmerksam wurde! Vielen Dank, dass du bei meinem Adventsgeflüster mit dabei warst, viel Erfolg weiterhin für all deine spannenden Projekte und auf hoffentlich bald in persönlicher Art und Weise! 

© Charlie Casanova

https://www.gustavo-strauss.com/

Instagram @strauss.gustavo, @paranormal_string_quartet


Vielen Dank für eure Spende für die Künstlerinnen und Künstler, die sich mit einem Beitrag an meinem Adventskalender beteiligen. Alle Infos zu meiner Spendenkampagne findet ihr unter:

https://www.betterplace.me/adventsgefluester-live

*Da es sich um eine private Spendenaktion handelt, kann ich leider im Anschluss keine Spendenquittungen ausstellen. Ich bitte um euer Verständnis!

Von Die Kulturflüsterin

PR-Managerin I kulturbegeistert I Theater, Film, Fernsehen, Kunst I Social Media I Digitale Geschichtenerzählerin

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.