Kategorien
Allgemein Bühnengeflüster Interviews

Interview mit Nikolai Gemel und Lukas Holzhausen

Lukas Holzhausen und Nikolai Gemel © Kerstin Schomburg, Katrin Ribbe

Mein absolutes Highlight beim diesjährigen Berliner Theatertreffen war die Inszenierung Ein Mann seiner Klasse vom Schauspiel Hannover, in der den Darstellerinnen und Darsteller unter der Regie von Lukas Holzhausen Momente von so großer Wahrhaftigkeit gelingen, wie man sie selten auf einer Bühne erlebt. Ein Interview mit dem Hauptdarsteller von „Ein Mann seiner Klasse, Nikolai Gemel, und Lukas Holzhausen über ihre gemeinsame Arbeit an dieser Produktion, das Klischeebild des Mannes und der Frau aus der Arbeiterklasse auf der Bühne und den Stellenwert des Theaters in unserer Gesellschaft.

Kategorien
Allgemein Bühnengeflüster

A stage for Ukranian artists

© Philipp Kronenberg

Seit 10 Jahren stehen die Mitglieder des Neues Künstlertheaters in einem sehr engen künstlerischen und freundschaftlichem Austausch mit einer Gruppe junger Theatermacher*innen (ehemals TseSho / Dakh-Theatre) aus der Ukraine. Seit dem Angriff von Wladimir Putin auf das Land am 24.02.2022 versuchen die Mitglieder der Neuen Künstlertheaters so gut es geht, ihren Freundinnen und Freunden vor Ort zu helfen. Mit „A stage for Ukrainian artists“ wollen sie den Mitgliedern der Social Rave Band TseSho in Deutschland eine Stimme verleihen und auf ihre aktuelle Situation in dem umkämpften Land hinweisen.

Kategorien
Allgemein Bühnengeflüster

#Instagram-Kritik: TURBOVOLK3000

Meine Instagram-Kritik zu der herausragenden Inszenierung TURBOVOLK3000 – eine theatrale Radioshow von Demjan Duran und Gina Penzkofer im HochX-Theater in München.

Kategorien
Allgemein Bühnengeflüster Interviews

Instagram #Live mit dem punktlive-Kollektiv

Mein erstes Instagram Live-Gespräch im Jahr 2022 mit Cosmea Spelleken, Jonny Hoff und Leonard Wölfl vom punktlive-Kollektiv.

Kategorien
Allgemein Bühnengeflüster

Fünf Jahr #Kulturflüsterei: Emre oder der Blick über den eigenen Tellerrand

Wie eng der Kosmos, in dem man sich täglich bewegt, bisweilen ist, wird einem oft erst bewusst, wenn man eine Begegnung der besonderen Art hat: Im März 2020 lernte ich den Autor und Regisseur Emre Akal auf Instagram kennen.