Kategorien
Allgemein

Residenztheater meets Münchner Kammerspiele: Seitenblicke #3

Kurz vor der Sommerpause der beiden Theater gab es noch einmal eine #Seitenblicke-Begegnung zwischen dem Münchner Residenztheater und den Münchner Kammerspielen auf meinem Instagram-Kanal: Ich hatte die sehr schöne Gelegenheit, mich mit Stefanie Hahnemann, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit, Marketing und Onlinekommunikation am Residenztheater, und Katja Vater, die die den Bereich digitale Kommunikation an den Münchner Kammerspielen verantwortet, über die vergangene Spielzeit, die Herausforderungen, die die beiden Häuser aufgrund der Corona-Pandemie zu bewältigen hatten, und über die spannenden neuen Projekte zu sprechen, die sich durch die Schließung der Theater im digitalen Bereich ergaben.

Kategorien
Allgemein Kunstgeflüster

Instagram #Live-Führung mit Gülbin Ünlü

© Kunstpavillon München

„ohne Titel“: So lautet der Titel der ersten Einzelausstellung der Künstlerin Gülbin Ünlü, die am 11.02.2021 im Münchner Kunstpavillon im Alten Botanischen Garten eröffnet wurde. Bis 04.04. präsentiert die extrem vielseitige Künstlerin hier 83 ihrer multimedialen Werke. Ich hatte die große Ehre, am 16.02. gemeinsam mit Gülbin einen Live-Rundgang durch ihre Ausstellung zu unternehmen.

Kategorien
Adventsgeflüster Allgemein Bühnengeflüster

Adventsgeflüster #19: Quiztime mit Stefanie Reinsperger

Was ich als begeisterte Theaterzuschauerin in diesen Zeiten sehr vermisse, ist die Möglichkeit, über die Vorstellung hinaus mit dem Ensemble des jeweiligen Theaters in Kontakt zu treten. Der Schauspielerin Stefanie Reinsperger geht es auf der anderen Seite genauso – höchste Zeit für ein digitales Publikumsgespräch im Rahmen meiner Adventsgeflüster-Aktion!

Kategorien
Allgemein Bühnengeflüster Flüstertöne

Flüstertöne #12: Die Live-Premiere

Gerade als der Regisseur Marcel Kohler mit dem Abschlussjahrgang des Studienfachs Schauspiel an der Bayerischen Theaterakademie August Everding die Proben zu seiner Inszenierung von Thornton Wilders Wir sind noch einmal davongekommen beginnen wollte, machte der durch die Coronakrise bedingte Lockdown seine Pläne zunichte. Kurzerhand beschloss Kohler, diese einmalige Ausnahmesituation für ein theatrales Experiment zu nutzen und erarbeitete die Inszenierung mit seinen Schauspielern per Videokonferenzen. Am 16.04.2020 feierte die Produktion online Premiere und wurde live aus den Wohnungen der Spielerinnen und Spieler gestreamt. Ein paar Gedanken zu einem außergewöhnlichen Theaterabend.