Kategorien
Allgemein Bühnengeflüster Filmgeflüster

Fassbinders Erben

12qm Körperformation II Ein digitales Kurzdrama (Previsual) mit virtueller Knetmasse von Emre Akal und Kazim Akal

Am 31. Mai 2020 wäre Rainer Werner Fassbinder 75 Jahre alt geworden. In Zusammenarbeit mit den Fassbindertagen e.V. präsentierte das Filmmuseum München an seinem Geburtstagsabend zwischen 20 und 24 Uhr sechs Kurzfilme von Münchner Künstlern, die den Geist des legendären Regisseurs wieder aufleben ließen, ohne dessen Werk zu verklären. Eine Kurzkritik zu den drei bemerkenswertesten Werken, die im Rahmen des Online-Benefiz-Events für die Münchner Programmkinos entstanden.

Kategorien
Adventsgeflüster Allgemein Filmgeflüster

Adventsgeflüster #5: Alles außer gewöhnlich

Redab Kateb (l.) und Vincent Cassel (r.) als Malik und Bruno mit Valentin (Marco Locatelli) in ALLES AUSSER GEWÖHNLICH © Prokino/ Carole Bethuel

Selten wurde das Thema Autismus in einem Film mit so viel Humor und Ernsthaftigkeit zugleich behandelt: Alles außer gewöhnlich, die Sozialkomödie des französischen Erfolgsduos Olivier Nakache und Éric Toledano („Ziemlich beste Freunde“), erzählt die Geschichte von zwei engagierten Männern, denen es allen Widerständen und Problemen gelingt, die Welt ihrer autistischen Schützlingen jeden Tag ein Stückchen besser zu machen.

Kategorien
Allgemein Filmgeflüster Interviews

#Interview mit Markus Eisele

„Ich sehe die vielbeschworene Krise überhaupt nicht“, sagt Markus Eisele, einer der beiden Geschäftsführer der Arena Filmtheater BetriebsGmbH, die 1985 gegründet wurde und seit 2006 im Besitz der beiden Gesellschafter Christian Pfeil und Markus Eisele ist. Neben dem Arena Filmtheater im Münchner Glockenbachviertel betreiben die beiden mit dem Monopol-Kino in München, dem Kino in der Alten Brauerei Stegen in Inning am Ammersee, dem Metropol Kino in Gera und dem Lichtspielhaus in Fürstenfeldbruck eine Reihe weiterer renommierter Programmkinos. Im August 2019 war ich zu Besuch im Lichtspielhaus in Fürstenfeldbruck, wo ich mich mit Markus Eisele über die Programmgestaltung für seine Häuser, Kino als Kunstform und die Zukunft des Arthouse-Kinos unterhalten habe.

Kategorien
Allgemein Filmgeflüster Interviews

#Interview mit Benedikt Schwarzer

Mit „Die Geheimnisse des schönen Leo“ gelingt Benedikt Schwarzer nicht nur um umfassendes Porträt des CSU-Politikers Leo Wagner, der durch seine Stimmenthaltung 1972 beim Konstruktiven Misstrauensvotum gegen Willy Brandt für einen der größten politischen Skandale in der Geschichte der Bonner Republik sorgte. In seinem Debütfilm „Die Geheimnisse des schönen Leo“, der am 17.01. in den deutschen Kinos startet, begibt sich der Regisseur auch auf eine familiäre Spurensuche, die manch schmerzliche Wahrheit ans Tageslicht bringt.

Kategorien
Adventsgeflüster Allgemein

Adventsgeflüster 2018: Der Adventskalender der Kulturflüsterin

Musik, Theater, Kunst und meine Gedanken zum Advent