Kategorien
Allgemein Bühnengeflüster Interviews

„Yes!“, je t’aime!

Mitte Januar durfte ich im Athénée-Théatre Louis-Jouvet in Paris die fulminante Inszenierung der Swing-Operette Yes! von Maurice Yvain auf der Bühne erleben! Die Tourneeproduktion der Compagnie Les Brigands und der Stiftung Palazzetto Bru Zane hat Witz, Tempo und Tiefgang – und sie gehört bereits jetzt zu meinen Highlights des Jahres 2020! In München habe ich mit dem Musikwissenschaftler und musikalischen Direktor des Palazzetto Bru Zane, Alexandre Dratwicki, zu einem Gespräch über seine Arbeit und über die Operette als unterschätzte musikalische Gattung gesprochen.

Kategorien
Allgemein Bühnengeflüster Interviews

#Interview mit dem Komponisten Axel Kroell

Axel Kroell (l.) und der Pianist Gerold Huber beim Klavier Salon-Konzert im Dezember 2019, © Christian Rudnik

Vom Schlagzeug-Studium über Free-Jazz bis hin zu Pop- und Filmmusik: Die Neugier und Experimentierfreude des Komponisten, Produzenten, Arrangeurs und Programmierers Axel Kroell kennt keine Grenzen. Seit vielen Jahren aber schlägt sein Herz vor allem für ein Instrument: Das Klavier. Im Herbst 2019 gründete Axel Kroell daher den Klavier Salon München – eine monatliche Konzertreihe, bei der regionale, nationale und internationale Pianistinnen und Pianisten in seinem Tonstudio Polyester im Münchner Stadtteil Schwabing auf einer ganz besonderen Bühne zu erleben sind. Ein Interview mit dem Axel Kroell über „Sturm der Liebe“, klassische Musik und seine Klavier-Leidenschaft.

Kategorien
Allgemein Bühnengeflüster Interviews Kunstgeflüster

#Interview mit dem Schauspieler und Fotokünstler Stefan Hunstein

Stefan Hunstein, fotografiert am 6.5.2015 in München © Dorothee Falke

Er ist nicht nur ein Ausnahmeschauspieler, sondern beeindruckt sein Publikum auch seit vier Jahrzehnten durch seine herausragende Fotokunst: Ein Interview mit Stefan Hunstein über das Theater der Gegenwart, die documenta, seine Skepsis gegenüber der Fotografie und Instagram.

Kategorien
Allgemein Bühnengeflüster Interviews

#Interview mit der Sopranistin Marlis Petersen

Marlis Petersen 2016, © Yiorgos Mavropoulos

Sie ist eine der vielseitigsten, aufregendsten Vertreterinnen ihres Fachs: Die Sopranistin Marlis Petersen begeistert ihr Publikum nicht nur durch ihre außergewöhnliche Stimme, sondern auch durch ihre schauspielerische Präsenz, mit der sie ihren Opernrollen eine große Wahrhaftigkeit verleiht. Seit vielen Jahren ist die Sängerin auch eine gefragte Konzert- und Liedinterpretin. Eine Begegnung mit einer einzigartigen Frau in der Brasserie Oskar Maria des Münchner Literaturhauses.

Kategorien
Adventsgeflüster Allgemein Filmgeflüster Interviews

Adventsgeflüster #12: Interview mit Annika Blendl und Leonie Stade

Leonie StadeAnnika Blendl, 66. Berlinale - Bayerischer Empfang am 18.2.2016 in der Bayerischen Botschaft Berlin Annika Blendl Foto: Dorothee Falke http://www.dorotheefalke.de

Heute startet ein Film in den deutschen Kinos, der sich in einer außergewöhnlichen Art und Weise mit den Themen Weiblichkeit, Schönheit und Leistungsdruck auseinandersetzt: All I never wanted. Mit einer klugen Mischung aus Humor, Tragik und Selbstironie blicken die Dokumentarfilm-Regisseurinnen Annika Blendl und Leonie Stade in ihrem ersten Langspielfilm hinter die Kulissen des Showbusiness und der Modebranche.

Ein Interview mit zwei spannenden Regisseurinnen über Heinrich Heine, Äußerlichkeiten, die bewusste Entscheidung für den Dokumentarfilm und die eigene Selbstverantwortung.